Jedes Unternehmen sollte einen Boxsack haben!

Boxen senkt Krankheitskosten und fördert die Motivation.

Ein Boxsack für jedes Unternehmen?

Klingt nach einer Schnapsidee?

Mag sein, doch bei näherer Betrachtung ist ein Boxsack durchaus eine sinnvolle Option.

Mitarbeiter haben Verantwortung, stehen unter Leistungsdruck und deshalb nicht selten unter Strom. Ein Ventil zum gelegentlichen Abreagieren wäre gar nicht so verkehrt, oder?

Meine Idee ist, in jedem Unternehmen mindestens einen Boxsack zu platzieren, der den Mitarbeitern Gelegenheit gibt, Wut, Stress, Ärger und Frust zeitnah abbauen zu können. Das befreit in jeder Hinsicht. Der Druck fällt von ihnen ab, sie können wieder durchatmen und deutlich entspannter weiterarbeiten.

Einerseits können auch Sie umgehend akuten Stress abbauen. Andererseits wird es Ihnen damit gelingen, Kollegen und Mitarbeiter langfristig für das Thema Gesundheit, Fitness und Leistungsfähigkeit zu sensibilisieren.

Ich weiß, dass das ziemlich verrückt klingt. Aber lesen Sie doch bitte einfach weiter. Sie werden schnell erkennen, dass diese Idee gar nicht so verrückt ist, wie sie scheint!

Der Boxsack schlägt nicht zurück!

Vielleicht ist auch Ihnen schon einmal ein Boxsack begegnet. Wahrscheinlich haben Sie intuitiv dagegen geschlagen und Spaß daran gefunden, möglicherweise so etwas wie Befreiung gespürt; an einem Tag, an dem vieles gleichzeitig auf Sie einschlägt. So wie in dem Film „Falling down“ mit Michael Douglas, dem plötzlich die Sicherungen durchbrennen, weil im Feierabendverkehr der berühmte Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt und sich über lange Zeit aufgestaute negative Emotionen mit aller Macht entladen.

Vielleicht hatten Sie heute auch

  • Stress mit dem Kollegen / Vorgesetzten/ Mitarbeiter,
  • Stress mit der Technik,
  • Stress, weil irgendetwas nicht auf Anhieb geklappt hat,
  • Stress, weil Termine oder Zusagen nicht eingehalten wurden,
  • Stress, weil Sie selbst irgendetwas verbockt haben.

In dieser aufgeladenen Stimmung haben Sie vielleicht auch schon öfter gedacht: „Verdammte Axt, ich brauch jetzt etwas, um mich abzureagieren!“

Manchmal muss negative Energie einfach raus!

Glücklicherweise schlägt ein Boxsack nicht zurück, egal wie hart und wie lange Sie auf ihn einschlagen. Wenn es Ihnen hilft, können Sie ihn auch anbrüllen. Er wird es Ihnen nicht nachtragen.

Bringen Sie am Boxsack die Energie zum Fließen

Ziehen Sie die Boxhandschuhe an und dann lassen Sie all Ihre Wut und Ihren Ärger am Boxsack aus. Schreien und schlagen Sie, befreien Sie sich von dem Ballast und bringen Sie dadurch positive Energie zum Fließen.

Bereits nach zehn Sekunden werden Sie sich spürbar besser fühlen. Nach 20 bis 30 Sekunden ist der ganze Ärger erst einmal heraus. Und das ist gut so! Puls und Herzschlag normalisieren sich dann wieder und Sie können wieder klar denken.

Langfristig betrachtet sollten Sie sich jedoch damit befassen, den Ursprung von Stress, Wut und Ärger zu ergründen. Auf dieser Basis lassen sich Strategien entwickeln, um den Stress-Pegel zukünftig auf einem gesunden Niveau zu halten.

5 unschlagbare Argumente für die Investition in einen Boxsack

Ich möchte Ihnen hier fünf Gründe aufzeigen, warum sich die Investition in einen Boxsack lohnt.

  1. Die Investition ist sehr gering. Meist bekommen Sie einen Boxsack für wenige 100 Euro. Qualitativ hochwertige Boxhandschuhe gibt es schon für 50 Euro.
  2. Der Platzbedarf ist nicht der Rede wert. Er findet in jedem Büro Platz, da es unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten gibt. Entweder hängen Sie ihn an der Decke auf, befestigen ihn an einem Boxsack-Ständer oder Sie können entscheiden sich für einen frei stehenden Boxsack.
  3. Für jedes Alter und Fitness-Level geeignet. Dem Boxsack ist es gleichgültig, ob Sie 20 oder 50 Jahre alt sind, mehr oder weniger sportlich sind.
  4. Der Boxsack schlägt nicht zurück. Sie können so hart schlagen wie Sie können oder ihn aus vollem Herzen anschreien! Ihm ist es völlig einerlei. Er schlägt und schreit nicht zurück. Sie haben keinerlei negativen Konsequenzen zu befürchten.
  5. Sensibilisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagements. Wenn Sie größer denken, dann könnte die Investition in einen Boxsack der Beginn in eine erfolgreiche Umsetzung von Präventivmaßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sein. Das regelmäßige Arbeiten am Boxsack könnte Sie so sehr begeistern, dass Sie vielleicht schon bald den Wunsch verspüren, mehr Kraft, mehr Ausdauer oder beides zu entwickeln. So schützen Sie sich langfristig vor dem gesundheitlichen K.o.

Okay, zugegebenermaßen klingt insbesondere Punkt Nr. 5 ziemlich weit hergeholt. Aber einen Versuch ist es doch wert, oder? Der finanzielle, zeitliche und räumliche Aufwand ist gering. Der Mehrwert überwiegt. Verbinden Sie doch die Einführung des Boxsacks mit einem Box-Coaching für Team oder mit einem Vortrag.

Fazit

Einen Boxsack im Unternehmen aufzuhängen klingt zunächst wie eine verrückte Idee. Wenn Sie sich damit jedoch intensiver beschäftigen, ist das durchaus sinnvoll, zumal der finanzielle, räumliche und zeitliche Aufwand sehr gering ist. Die Vorteile sind absolut überzeugend. Bei der Arbeit mit dem Boxsack spüren Sie im wahrsten Sinne des Wortes eine „schlagartige“ Verbesserung Ihres Gefühlszustandes. Verbunden mit dem Box-Coaching sorgen Sie gleichzeitig für eine langfristige Motivation.

Ihnen hat der Blog-Artikel gefallen?

Dann tragen Sie sich jetzt in den Newsletter von Christoph Teege ein. Sie bekommen dann per Mail jeden Blog-Artikel, Neuigkeiten und das E-Book “Selbstbehauptung und die Kunst, Ziele gesund zu erreichen”.

 

Bild im Artikel : ©privat

Christoph Teege - Boxcoach

Meine Leidenschaft ist es, Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen zu stärken. Vorträge | Boxevents | Profil
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.