9 Tipps, wie du dich aufraffen kannst

„Ich kann mich nicht aufraffen!“ Oh ja, das habe ich schon öfter von einigen meiner Kunden gehört. Das ist auch nicht weiter schlimm. Ganz im Gegenteil. Es ist völlig normal, dass die Motivation auf dem Weg zum Ziel ab und an nachlässt.

Problematisch wird es nur, wenn diese Antriebslosigkeit zum Dauerzustand wird. Dann ist es durchaus sinnvoll, auf Ursachenforschung zu gehen.

Hier sind meine 9 Tipps, wie du dich aufraffen kannst:

In diesem Artikel geht es deshalb um leicht umsetzbare Tipps, die dir in Phasen von Lustlosigkeit und Demotivation wieder in die Spur helfen. Manchmal braucht es gar nicht viel Text oder tiefgehende Erklärungen. Manchmal genügt einfach nur ein Tipp

Tipp #1: Setze und (er-) lebe Pausen ganz bewusst.

Mach‘ einfach mal für zehn Minuten nichts. Klingt einfacher als es ist, aber es geht!

Tipp #2: Power-Nap

Entspanne beim Power-Nap: Gönne dir ein kleines Nickerchen von zehn bis zwanzig Minuten. Danach wirst du dich viel frischer fühlen als zuvor.

Tipp #3: Kalt duschen

Nach fünf bis zehn Minuten bist du garantiert wach. Versprochen!

Tipp #4: Musik

(Musik-) Geschmack ist unterschiedlich. Höre einfach fünf bis zehn Minuten Musik, die dich bewegt und pusht.

Tipp #5: Erfolgsjournal / Trainingstagebuch

Lies in deinem Erfolgsjournal und Trainingstagebuch: Darüber habe ich hier schon einmal geschrieben. Erinnere dich an frühere Erfolge und lass dich von ihnen beflügeln.

Tipp #6: Salami-Taktik

Zerlege große Aufgaben in kleine übersichtliche Teilaufgaben. Frage dich, welcher der kleinste machbare Schritt ist, den du in den nächsten zehn Minuten umsetzen kannst. Hast du erst einmal angefangen, wirst du erleben, dass dann auch das Dranbleiben viel leichter fällt.

Tipp #7: Belohnung

Überlege dir, wie und womit du dich belohnen könntest, wenn du dich jetzt aufraffst.

Tipp #8: Infight mit dem “inneren Gegner”

Wie du sicherlich weißt, ist nicht eine andere Person unser größter Gegner, sondern wir stehen uns gerne (und viel zu oft) selbst im Weg. Frage dich also: Was hindert mich daran jetzt anzufangen? Und: Was brauche ich, um jetzt endlich loszulegen?

Tipp #9: Langfristig denken

Mach dir immer wieder klar, welche Folgen dein Handeln bzw. Nicht-Handeln an einem Tag, in einer Woche, einem Monat, einem Jahr oder auch in zehn Jahren haben könnten.

Fazit

Fang doch einfach mal mit der Umsetzung eines Tipps an. Wähle den, der dich spontan anspricht und probiere es aus. Berichte mir gerne über die Kommentarfunktion, welchen Tipp du beherzigt hast und wie es dir damit ergangen ist. Oder teile mir auf diesem Weg Fragen oder Anmerkungen zu diesen Tipps mit. Oder hast du noch einen weiteren Tipps, wie man sich aufraffen kann?

Vielmehr gilt jetzt: Kurz jammern, die Situation schnell akzeptieren und alles geben, um erfolgreich durch die Krise zu kommen und gestärkt in die Zukunft blicken zu können.


Du möchtest mehr über Motivation und Teambuilding erfahren?

Dann schau gerne bei den Vorträgen und Boxevents für Unternehmen vorbei.

Du möchtest fitter werden? Dich ohne blaue Augen auspowern?

Dann besuche auch gern die andere Webseite www.Fitness-Boxen.com

Dir hat der Blog-Artikel gefallen?

Dann trag dich jetzt in meinen Newsletter ein. Du bekommst dann per Mail jeden Blog-Artikel, Neuigkeiten und das E-Book “Selbstbehauptung und die Kunst, Ziele gesund zu erreichen”.

Foto im Artikel aufraffen: ©marcello.valentino

Christoph Teege - Boxcoach

Dipl.-Ing.(FH), Autor und Boxcoach. Bekannt geworden durch die Erfolge beim Quizboxen. Das Thema lautet: Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen stärken. Unser Motto ist: Boxen statt Mimimi®. Weitere Blog-Artikel | Hier findest du die Antworten auf häufig gestellte Fragen.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.