7 Tipps für dein erfolgreiches Fitness-Boxen-Online-Training

Im April / Mai 2020 war es noch irgendwie seltsam, zu Hause zu trainieren. Mittlerweile haben sich die meisten Teilnehmer*innen dran gewöhnt. Die Vorteile des Fitness-Boxen-Online-Trainings liegen ja auch auf der Hand:

  • Es ist ein effektives Ganzkörpertraining,
  • es verbrennt viel Fett und baut „schlanke“ Muskeln auf,
  • es spart Zeit,
  • das gemeinsame Training macht einfach Spaß und
  • über die Videothek kannst du immer trainieren, wann und wo du willst.

Damit du viel Spaß beim Training hast, dranbleibst und schlussendlich deine Fitness-Ziele erreichst, hier sieben Tipps.

Tipp #1: Gehe ausgeruht ins Fitness-Boxen Online-Training

Schlaf ist generell wichtig für deinen Fettstoffwechsel, zur Regeneration und für deine mentale Stärke. Daher solltest du darauf achten, dass du ausreichend schläfst. Als ausreichend gelten sieben bis acht Stunden Schlaf (Quelle).

Tagsüber kann ein Powernap eine echte Hilfe sein. Wichtig ist einfach nur, dass du vor dem Training eine kurze Pause einlegst, damit du dich entspannt darauf vorbereiten kannst (siehe Tipp #4, #5 und #6).

Tipp #2: Protokolliere deinen Fortschritt

Nichts motiviert mehr als der eigene Fortschritt. Durch das Online-Training kann dein Fortschritt unterschiedlich aussehen. Es kann sein,

  • dass dir beim Training einige Übungen leichter fallen,
  • dass sich beispielsweise am Bauch eine durchtrainierte Muskulatur abzeichnet,
  • dass du dich in deiner Haut wohler fühlt,
  • dass du selbstbewusster geworden bist,
  • dass du in einer anderen Sportart schneller, ausdauernder, stärker oder allgemein „besser“ geworden bist.

In diesen Momenten kannst du dich freuen und stolz auf dich sein. Und es ist sinnvoll, diese Augenblicke in einem Trainingstagebuch festzuhalten. Weitere Informationen zum Trainingstagebuch, dessen Aufbau und andere Hinweise und Tipps findest du hier.

Eine wichtige Sache noch: Wenn du dich vergleichen möchtest, dann bitte nur mit deinem früheren Ich. Widerstehe der Versuchung, dich mit Männern und Frauen aus den Fitness-Magazinen vergleichen zu wollen. Viele der Fotos werden nachbearbeitet und entsprechen nicht dem natürlichen Aussehen.

Tipp #3: Achte auf vollwertige Ernährung sowie eine ausreichende Wasser- und Eiweiß-Zufuhr

Keine Sorge, nur weil du Sport machst, musst du nicht zum „Öko-Jochen“ werden. Sorry, bitte nimm mir das jetzt nicht übel, falls du Jochen heißt.

Mit „Öko-Jochen“ meine ich, deinen Fokus in übertriebenem Maße auf eine gesunde Ernährung zu richten: bloß keinen Zucker, kein Fast-Food, kein Weizenmehl, usw. Diese vielen Verbote können enormen Stress nach sich ziehen. Und das kann wiederum dazu führen, dass du deine Fitness-Ziele nicht erreichst. Etwas anderes ist es natürlich, wenn du aus gesundheitlichen Gründen Probleme mit Zucker und Weizenmehl hast.

Worauf ich hinaus will ist Folgendes:

Es gibt sehr viele Menschen, die mehr Sport machen möchten, sich aber irgendwie selbst im Weg stehen. Sie denken (meist unbewusst), dass regelmäßiger Sport automatisch Verzicht in anderen Bereichen bedeuten muss. Doch das stimmt nicht, weil die Verhältnismäßigkeit entscheidend ist.

Von einem einzigen Döner wirst du nicht dick, von einer einzigen Sporteinheit aber auch nicht schlank. Lies dazu auch gerne den Artikel zum Thema „Alkohol und Sport“.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass irgendwann der Punkt kommen wird, an dem du zwar alles essen und trinken kannst, es aber jetzt nicht mehr möchtest.

Tipp #4: Denke an ein Handtuch und etwas zu trinken. 

Beim Fitness-Boxen-Online-Training machen wir Sport. Wir schwitzen – die einen mehr, die anderen weniger. Das ist völlig normal. Außerdem wird das Handtuch manchmal auch ins Training eingebaut, zum Beispiel für Bauchmuskel-Übungen.

Um den Wasserverlust durch das Schwitzen auszugleichen, ist es wichtig, auch während des Sports etwas zu trinken. Achte unbedingt darauf, auch tagsüber genügend Wasser zu dir zu nehmen. Die Faustformel sagt: Einen Liter Wasser pro 20 Kilogramm Körpergewicht.

Tipp #5: Räume Pflanzen, Tische zur Seite, damit du Platz hast.

Wenn du schon mal mit dem kleinen Zeh irgendwo gegen gelaufen bist, dann kennst du diesen fiesen Schmerz. Um das zu vermeiden, empfehle ich dir, mit normalen Turnschuhen zu trainieren und vor dem Training Platz zu schaffen. Du sollst dich im Training frei bewegen können und nicht darauf achten müssen, irgendwo anzustoßen oder dagegen zu laufen.

Tipp #6: Stelle beim Fitnes-Boxen Online-Training den Rechner, Tablet oder Handy auf Augenhöhe

Die meisten Übungen finden beim Fitness-Boxen Online-Training im Stehen statt. Deshalb stelle den Rechner, das Tablet oder Handy auf Augenhöhe. Für den Rechner eignet sich ein Beistelltisch, für Tablets und Handys gibt es Stative. Wichtig ist, dass du einen direkten Blick auf den Bildschirm hast und gut mittrainieren kannst.

Tipp #7 Gib alles, hau rein. Doch höre auch auf deinen Körper.

Training ist Chefsache, das kann dir keiner abnehmen. Es geht darum, sich langsam an die eigene Grenze heranzutasten, sie etwas zu verschieben und damit einen Trainingsreiz zu setzen. Das geht in der Gruppe leichter als allein. Und wenn du dich wirklich nicht zum Training aufraffen kannst, sämtliche Mimimis ausschließen konntest und sich dein Körper nach Ruhe sehnt, dann gib sie ihm (siehe Tipp #1).

Fazit

Die Vorteile vom Fitness-Boxen-Online-Training liegen auf der Hand: Es ist effektiv, spart Zeit und ist flexibel. Damit du möglichst lange dabei bleibst, viel Freude am Training hast und deine Fitness-Ziele erreichst, beherzige diese sieben Tipps.

  1. Gehe ausgeruht ins Training.
  2. Protokolliere deinen Trainingsfortschritt.
  3. Achte auf eine vollwertige Ernährung.
  4. Denke an ein Handtuch und etwas zu trinken.
  5. Räume Pflanzen, Tische und andere Gegenstände zur Seite, damit du Platz hast.
  6. Stelle Rechner / Tablet / Handy auf Augenhöhe
  7. Gib alles und hau rein. Denk an unser Motto „Boxen statt Mimimi“. Doch höre auch auf deinen Körper.

Dir hat der Blog-Artikel gefallen?

Dann trag dich jetzt in meinen Newsletter ein. Du bekommst dann per Mail jeden Blog-Artikel, Neuigkeiten und das E-Book “Selbstbehauptung und die Kunst, Ziele gesund zu erreichen”.

Fotos im Artikel “Fitness-Boxen Online-Training”: Titelbild ©wernerkaiser

Christoph Teege - Boxcoach

Hi, ich bin Christoph. Als Boxcoach ist es meine Leidenschaft, Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen zu stärken - und zwar nicht nur körperlich, sondern auch mental. Unser Motto ist dabei Boxen statt Mimimi®. Darüber halte ich Vorträge, leite Boxevents, gebe Training und coache 1:1. Alles online und offline. In der Corona-Zeit habe ich das Fitness-Boxen Online-Training entwickelt. Damit kannst du im Home-Office Stress abbauen und fit werden. Leistungen | Profil | Kontakt
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.