Eine Konzentrationsübung für die Arbeit

Konzentrationsübung, Konzentriert arbeiten, sich konzentrieren, sich fokussieren, Fokus, sich nicht ablenken lassen,

Im letzten Blog-Artikel ging es darum, wie du deine Konzentration durch Boxen verbessern kannst. Das Thema Konzentration wurde allerdings damals allgemeiner betrachtet wurde. Im heutigen Artikel wird es etwas spezieller. Ich möchte dir heute eine Konzentrationsübung für die Arbeit vorstellen. Die kannst du jederzeit in deinen Arbeitsalltag integrieren; egal, ob du an einem festen Arbeitsplatz, im Home-Office oder unterwegs arbeitest. Wenden wir uns zunächst dem Boxen zu. Anschließend zeige ich dir, wie du dieses Prinzip im Alltag anwenden kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konzentrationsübung beim Boxen

Eine gute Konzentrationsübung beim Boxen ist das Seilspringen. Mir ist bekannt, dass das Seilspringen bei vielen nicht sonderlich beliebt ist. Das liegt in den meisten Fällen jedoch nicht am Seilspringen selbst, sondern eher an der Einstellung dazu. Bei den „Boxen statt Mimimi“-Events kommt das Seilspringen jedoch nicht vor.

Das Seilspringen wird beim Boxen eingesetzt, um Koordination, Ausdauer und gleichzeitig die Fuß- und Wadenmuskulatur zu trainieren. Ziel ist es, sich leichtfüßig bewegen zu können. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können verschiedene Übungen eingebaut werden.

Wenn du mit dem Seil springst, kommst du irgendwann an den Punkt, an dem du einen Fehler machst. Das Seil verheddert sich, bleibt an Fuß oder Kopf hängen. Es ist gar nicht schlimm, dass du einen Fehler machst. Im Gegenteil, denn du kannst jetzt aus dem Seilspringen eine Konzentrationsübung machen, indem du versuchst, möglichst lange fehlerfrei zu springen.

Eine andere Konzentrationsübung wird mit den Pratzen durchgeführt. Das ist eine Übung, die beim „Boxen statt Mimimi“-Seminar eingesetzt wird. Hierbei geht es dann darum, trotz Rückschläge konzentriert und handlungsfähig zu bleiben. Das hört sich gefährlich an – ist es aber nicht. Da wiederhole ich mich gerne. Da verletzt sich keine Person. Bei der Pratzenarbeit geht es neben Vertrauen und Zusammenarbeit auch um Konzentration. Auch hier ist das Ziel, möglichst lange ohne Fehler zu bleiben.

Hier den Blog-Artikel als Video ansehen

Konzentrationsübung für den Alltag

Im letzten Artikel habe ich schon geschrieben, dass es sinnvoll ist, die körperliche Ausdauer zu trainieren, wenn du deine Konzentration steigern möchtest. Dazu kannst du etwa Laufen oder Seilspringen.

Neben der allgemeinen Ausdauer kommt jetzt die spezielle Übung. Du kannst das oben beschriebene Prinzip vom Seilspringen und von der Pratzenarbeit nutzen. Damit ist gemeint, möglichst lange konzentriert zu arbeiten. Nimm eine Stoppuhr, drücke auf Start und fange an zu arbeiten. Sobald du merkst, dass du dich ablenken lässt, drückst du auf Stopp. So ermittelst du die aktuelle Zeit, in der du konzentriert arbeitest.

Viele Teilnehmende haben mir bereits berichtet, dass ihnen die Konzentrationsübung am Anfang „wehgetan“ hat, weil sie überrascht und erschrocken waren, wie schnell sie sich ablenken lassen. Da waren einige dabei, die nur 3-5 Minuten durchgehend ohne Ablenkungen arbeiten konnten.

Fokus-Zeit weiter ausdehnen

Als Nächstes geht es dann darum, diese fokussierte Zeit weiter auszudehnen und aus fünf Minuten zehn oder 20 Minuten zu machen. Dazu ist es wichtig herauszufinden, wer oder was einen ablenkt. Handelt es sich um viele externe Ablenkungen, ist der Einbau von Zeitblöcken sinnvoll, in denen du temporär nicht erreichbar bist. HIer geht es dann darum, auch mal nein zu sagen.

Hier ist es erforderlich, dass du einen Kompromiss zwischen Erreichbarkeit und Nicht-Erreichbarkeit findest.

So kannst du mit Sicherheit einen Großteil der externen Ablenkungen minimieren.Bleiben noch die inneren Ablenkungen. Wenn du spürst, dass du dich immer wieder selbst ablenkst, wird es Zeit, an deiner Selbstdisziplin und an deinen Zielen zu arbeiten.

Fazit

Die Boxen statt Mimimi-Events helfen den Teilnehmenden dabei, ihre Konzentrationsfähigkeit zu trainieren und zu steigern. Dazu gibt eine Reihe von Konzentrationsübungen, die sich auch im Alltag anwenden und umsetzen lassen.

Dir hat der Blog-Artikel gefallen?

Dann trag dich jetzt in meinen Newsletter ein. Du bekommst dann per Mail jeden Blog-Artikel, Neuigkeiten und das E-Book “Selbstbehauptung und die Kunst, Ziele gesund zu erreichen”.

Foto im Artikel Konzentrationsübung: ©reneröttger

Christoph Teege - Boxcoach

Christoph Teege - Boxcoach

Ich stärke Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen. #boxenstattmimimi Blog | Vorträge |Boxen statt Mimimi®-Events |Coaching
Christoph Teege - Boxcoach
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.