Mimimi, Boxen statt Mimimi, weniger Mimimi, Unternehmenskultur, christoph teege, Boxcoach, Boxen, Event

Ist das Boxen statt Mimimi®- Event auch für übergewichtige Personen geeignet?

Mimimi, Boxen statt Mimimi, weniger Mimimi, Unternehmenskultur, christoph teege, Boxcoach, Boxen, Event
Das Boxen statt Mimimi® – Event eignet sich für jedes Fitness-Level

„Wir haben bei uns im Team einige Personen, die sagen wir ‚etwas übergewichtig‘ sind. Können diese Personen trotzdem am Boxen statt Mimimi®- Event teilnehmen?“

Aus Gründen der Diskretion werde ich für mich behalten, wer das gesagt hat und in welchem Unternehmen diese Person arbeitet. Das spielt auch nur eine untergeordnete Rolle. Doch diese Frage stellen sich vielleicht andere auch. Deshalb möchte ich diesen Blog-Artikel nutzen, um darauf zu antworten.

Die Kurzantwort lautet: „Ja. Auch übergewichtige Personen können am Boxen statt Mimimi®-Event teilnehmen.“ Wer sich nicht sicher ist, kann sich auch vorab vom Arzt seines Vertrauens durchchecken lassen. Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine sportmedizinische Untersuchung.

Boxen bringt alles in Bewegung

Wenn ich mit Unternehmen und Teams zusammenarbeite, geht es bei den Events weniger um Fitness-Ziele wie abnehmen, flacher Bauch und Körper straffen/definieren, sondern viele mehr um die Verbesserung von Selbstvertrauen, Mut, Motivation, Zusammenarbeit und Teamgeist. Die Fitness-Ziele sind unter anderem Themen des 1:1 Coaching bzw. Themen eines kommenden Boxen statt Mimimi®-Special-Events. Mehr Details folgen in einem der nächsten Newsletter. Um nichts zu verpassen, einfach unten in den Newsletter eintragen!

Es wird bei dem Boxen statt Mimimi®- Event nicht für einen echten Wettkampf trainiert.

Dafür ist ein einziger Tag nicht ausreichend. Das Event soll dazu beitragen, Erkenntnisse für den beruflichen Alltag zu gewinnen. Damit möglichst viele Lerninhalte im Kopf verankert werden, kommt das Boxen ins Spiel. Zum einen als Metapher mit vielen Bildern und Analogien (siehe auch 25 Box-Redewendungen und ihre Bedeutung für den Altlag), zum anderen als wertvolle Erfahrung, über die Bewegung zu lernen.

Und so ganz nebenbei macht das Boxen auch noch Spaß. Es bietet eine gute Gelegenheit, aufgestauten Stress und Ärger abzubauen. Gleichzeitig werden durch das Boxen im Team Vertrauen und Kommunikation gefördert. Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt des Events ist die Tatsache, aus dem Tagesgeschäft des Büroalltags auszubrechen. So lernen wir unsere Team-Mitglieder in einem anderen Kontext kennen und können gemeinsam etwas Außergewöhnliches erleben.

Lerninhalte spielerisch erfahren

Die Teilnehmenden erfahren durch die Boxeinheiten auf leichte und entspannte Art und Weise, wie sie das Gelernte im Alltag umsetzen können; aber nicht, wie sie jemanden schlagen sollen. Geschlagen wird nur im Boxring oder zur Selbstverteidigung (siehe auch Schlagen ist nur im Ring erlaubt). Ziel ist es, die eigene Persönlichkeit durch das Boxen zu stärken, genauer gesagt

  • sich und den anderen Team-Mitgliedern mehr zuzutrauen,
  • sich im Alltag weniger „Mimimi“ zu verhalten,
  • höflich und nett, aber ebenso bestimmt „nein“ sagen zu können,
  • vor scheinbar unüberwindbaren Aufgaben nicht mehr davonzulaufen,
  • nicht so schnell aufzugeben, sondern dranzubleiben und sich durchzuboxen,
  • Prioritäten und Ziele so zu setzen, dass man sich im Alltag weder ablenken lässt noch verzettelt, sondern den Fokus behält und am Ende das Ziel erreicht bzw. als Sieger den Ring verlässt.

Weitere Fragen zum Boxen statt Mimimi®-Event

Neben der Frage „Ist das auch etwas für übergewichtige Personen“ sind mir in den letzten neun Jahren auch noch weitere Fragen gestellt worden wie etwa:

  • Werde ich beim Boxen statt Mimimi®- Event verletzt?
  • Wie läuft das Boxen statt Mimimi- Event ab?
  • Ist das Boxen statt Mimimi®- Event auch etwas für Frauen?
  • Welche Kleidung ist für das Boxen statt Mimimi®- Event erforderlich?
  • Brauchen wir einen Boxring für das Boxen statt Mimimi®- Event?
  • Wie profitiere ich vom Boxen statt Mimimi®- Event?
  • Welche Räumlichkeiten brauchen wir für das Boxen statt Mimimi®- Event?

Diese Fragen und die passenden Antworten habe ich in der Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ zusammengefasst. Falls du noch eine weitere Frage hast, die ich hier noch nicht beantwortet habe, dann stelle sie mir gerne.

Fazit

Das Boxen statt Mimimi®-Event ist grundsätzlich für alle Personen aus dem Unternehmen bzw. Team (m/w/d), für jedes Alter und jedes Fitnesslevel geeignet.

Dir hat der Blog-Artikel gefallen?

Dann trag dich jetzt in meinen Newsletter ein. Du bekommst dann per Mail jeden Blog-Artikel, Neuigkeiten und das E-Book “Selbstbehauptung und die Kunst, Ziele gesund zu erreichen”.

Boxen statt Mimimi® – After Work Event am 26.10.2022 in Hannover

Boxen fördert Eigenschaften, die Dich auch als Fach- und Führungskraft im Berufsleben weiterbringen, wie z.B. Willensstärke, Resilienz und Durchhaltevermögen. Meld dich zum öffentlichen Boxen statt Mimimi® – After Work Event an und hol dir Impulse zum Anfangen, Dranbleiben und Durchboxen. Info und Anmeldung (du wirst auf die Seite vom Leibniz Kolleg Hannover weitergeleitet). Freu mich dich kennen zu lernen.

Foto im Artikel Frage zum Boxen statt Mimimi®- Event: privat

Christoph Teege - Boxcoach

Christoph Teege - Boxcoach

Dipl.-Ing.(FH), Redner und Boxcoach. Stärkt Menschen, Teams und Unternehmen durch Boxen. Das Motto ist Boxen statt Mimimi®. Bekannt geworden durch die Erfolge als Quizbox-Weltmeister. Vorträge | Boxen statt Mimimi® - Events | Kontakt
Christoph Teege - Boxcoach
2 Kommentare
    • Christoph Teege - Boxcoach
      Christoph Teege - Boxcoach sagte:

      Hallo Sassa,

      prima…das freut mich, dass du durch das Boxen richtig fit geworden bist.

      Dann mal weiter so

      Gruß
      Christoph

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.